Herzlich Willkommen auf der Seite der NSU-Prinz-IG-Rosenheim


Wir begrüßen auf dieser Seite alle NSU-Fahrer, -Fans, und -Freunde! Nicht nur, wie der Namen vermuten lässt, Prinz-Fahrer! Hier bekommt Ihr die aktuellsten News und Nachrichten unserer IG. Alle die uns noch nicht persönlich kennengelernt haben, laden wir auf diesem Wege zu unserem monatlichen Stammtisch ein. Dieser findet immer am 3ten Freitag im Monat (ab 19:30 Uhr) beim Huberwirt in Westerndorf/Pang bei Rosenheim statt.


Wer eine(n) Beitrag, Veranstaltungsbericht, Fragen oder Sonstiges auf unsere Seite stellen möchte, geht -in Ermangelung eines Forums- bitte wie folgt vor:
Kurze Email mit Anliegen, Text und/oder Bild an nsu-ig@gmx.de oder über das Kontaktformular unter "Kontakt" in der Navigationsleiste und wir kümmern uns um den Rest
!!!

22. Dezember 2010

Fundstücke der Woche (Teil 6) - Nachtrag

Der Gerd kennt das Autohaus bei dem das Fundstück der Woche (Teil 6) steht. Das Autohaus heißt "Fohlenhof" und war früher eine NSU-Niederlassung. Gerd hat den Besitzer schon mal auf einem Treffen kennengelernt. Dieser besitzt wohl auch noch einen Spider.
Schaut euch mal die Seite des Autohauses an und geht auf "Bildergalerie" (Bild 4, 5 und 6). Schöne alte Bilder!
http://www.autohaus-fohlenhof.de/

20. Dezember 2010

Oldtimertreffen Theresienwiese München

Manfred Rother hat bei mir um Infos zum Oldtimertreffen Frühjahr Theresienwiese nachgefragt. Im nächsten Jahr wird das Frühlingsfest ab 29. April sein, immer am 1. Sonntag findet das Oldtimertreffen statt. Diesmal also Sonntag, der 01.05.2011, ab 9.00 Uhr. Um 11 Uhr ist immer ein Oldtimer-Corso durch alle Veranstaltungsbuden und Fahrgeschäfte. Im Übrigen ist es mittlerweile ein richtig großes Oldtimertreffen geworden, das absolut mit z.B. Maxlrain vergleichbar ist. Allerdings: Die Theresienwiese liegt innerhalb der Münchner Umweltzone, man darf nur mit grüner Plakette bzw. H-Kennzeichen rein. Besonderes Schmankerl: Für jeden Oldtimer gibt es Gutscheine für eine Brotzeit + Bier gratis!!!
 
Vielleicht kannst Du das über unsere Homepage etwas publik machen? Bisher waren der Hias und ich meistens die einzigen NSU dort. Das muss doch nicht so bleiben??

Gerd

18. Dezember 2010

NSU Kalender 2011 - Er ist da!

Das ist er, unser 2011er Kalender:
Ein Dank an dieser Stelle nochmal an Manfred Rother, der sich um die Gestaltung und Umsetzung gekümmert hat.
An alle die nicht beim Dezember-Stammtisch waren und einen bestellt haben: Setzt euch mit Manfred in Verbindung, er würde ihn euch auch zuschicken. Seine Emailadresse bekommt ihr von mir!

Fundstücke der Woche (Teil 6)

Und wieder mal ein "Fundstück der Woche". Diesesmal ein RO80 und ein Quickly in einem VW-Autohaus in Rottenbuch im Landkreis Weilheim. Hier das Bild:
Leider stand die Sonne etwas "blöd". Dadurch spiegelt das Fenster sehr stark. Aber ein sehr interessanter "Verkaufsraum", denn neben den NSU-Exponaten sind dort auch noch andere Motorräder, ein alter VW-Bus und alte Tankstellen- und Werkstatt"Gerätschaften" ausgestellt.

15. Dezember 2010

Hiasl - "Superstar der Oldtimer-Printmedien"

Die neue Auto Classic ist da! Und wer grinst da von der Titelseite? Unser "Presi" himself! Also an alle: Nichts wie an die Tanke und die Zeitung kaufen mit dem Vergleichstest NSU TT gegen Mini und Simca Rallye 2. Zur Orientierung damit ihr sie auch findet, hier das Titelbild :-)



12. Dezember 2010

Umfrage zu euren Fahrzeugen

Liebe Blog-Leser, IG-Mitglieder und Besucher unserer Homepage,

ab sofort könnt Ihr bei der Umfrage "Welches NSU-Fahrzeug fährst du?" mitmachen! In der Sidebar auf der linken Seite findet Ihr diese. Mehrfachnennungen sind auch möglich! Bin gespannt, welches Modell das "Rennen" macht!?! Ich hab da so eine Vermutung :-)
Vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme schon einmal im voraus!

Euer Admin

Fundstücke der Woche (Teil 5)

Habe heute auch mal ein Fundsstücke der Woche.
Habe diese Quickly in Garching im Eingangsbereich der TU München gesehen.
Gruß Lev

Mitglieder und ihre Fahrzeuge stellen sich vor - Manfred Koch

(Anmerkung des Administrators: Wer den Text vom "Mane" nicht versteht, darf gerne zum Stammtisch kommen und bekommt persönlich von "Mane" einen Bayrischkurs - Spezialgebiet Tiefbayrisch!!!)
Name:
Koch Manfred,de meistn song aba Mane a bor gibts de song  Mampfe
Wohnort:
Dahoam...........(bin i zGrassau)
Auto:
Prinz 1 bis 4, an tt, an tts, an spider, an Sport Prinz, häte aba gern, ho aba grod an tt und des is guad so (sogt mei Frau)
Zur Person:
Do gibts ned so fui zum song, um a gäid zum vaderna gee in darwait, wia de meistn heud. In meiner Freizeit mache ois wos ma gfeud.


(Bild vom Admin hinzugefügt:)  Der im weißen Pulli is da Mane
Zum meinem Auto:
Wia i scho gsogt ho hobe an tt, den i vo ca. acht johr ma zuglegt ho. Der wong war domois nur a Karossn und a haufn Teile, de i dann in zwoa Johr arwait restauriard ho. Seid ca. sechs Johr fohre mit dem auto jetzt und es is a riesige Gaude.
Gruß Manfred
 


Mitglieder und ihre Fahrzeuge stellen sich vor - Manfred Rother

Also...Mein Name ist Manfred Rother und ich wohne in Unterhollerau bei DGF.
Bin 1953 in Flensburg geb. und in Dortmund aufgewachsen. Lebe seit 1968 aber schon in Bayern, wo es mir sehr gut gefällt. Bin quasi schon ein Bayer, obwohl ich immernoch bekennender BVB-Fan bin.


Meine Liebe zu NSU begann schon in Dortmund im zarten Alter von 10 Jahren. Mein großer Bruder begann damals eine Lehre als Automechaniker. Und da ich nach der Schule Zeit hatte, habe ich ihn von seiner Lehrwerkstatt - einem NSU Autohaus - oft abgeholt. So lernte ich die Marke NSU kennen und lieben.
Ich hatte etliche Prospekte von NSU-Fahrzeugen über meinem Bett hängen und stellte mir jeden Abend die gleiche Frage. Was für einen NSU kaufst du dir einmal wenn du groß bin. Und tatsächlich war mein ersten Wagen ein neun Jahre alter Typ 110 und danach ein 1200er.
Doch dann war NSU nicht mehr "in" und andere Autos kamen her.
Doch meine Liebe zu NSU erlosch nie so ganz.  1984 kauften wir und dann "zumindest" NSU Fahrräder im Partnerlook. Ich war ganz stolz endlich wieder ein "NSU" zu besitzen. (Die Räder haben wir heute noch)


Meine NSU- Liebe trieb mich dann 2009 zu einem NSU-Treffen und in die Arme von Hias. Ich war begeistert wieder so viele NSU zu sehen und beschloss, ein NSU muss her.
Dank dem Internet wurde ich dann tatsächlich 2010 fündig. Ich kaufte mir meinen Traum.........einen 1200C. Automatik
Das Auto ist Bj 1970 und in gutem Zustand. Ich meldete es mit einen H-Kennzeichen an, wurde Mitglied in der IG Rosenheim, in der ich mich sehr wohl fühle, und bin seither stolzer NSU-Fahrer - Hias sei dank.Ich hoffe, wir können noch viele Stammtische miterleben und verbleibe mit luftgekühlten Grüßen

Manfred Rother



9. Dezember 2010

NEUE SERIE: Mitglieder und ihre Fahrzeuge stellen sich vor

Nach dem der Winter klimatisch bedingt nicht so viele Veranstaltungen zulässt um regelmäßig damit unsere Seite zu "füttern", hab ich mir gedacht eine neue "Serie" ins Leben zu rufen. Diese soll da heißen: "Mitglieder und ihre Fahrzeuge stellen sich vor".
Dazu kann (und soll vor allen Dingen auch!) mir jeder ein paar Zeilen (und natürlich auch Fotos) zu sich und seinem Fahrzeug schicken. Sollte sich das mit dem schicken der Bilder schwierig erweisen, findet sich bestimmt auch was in meinem Fundus :-)
UND DIES WAR EINE OFFIZIELLE AUFFORDERUNG AN ALLE IG MITGLIEDER!!!
Dann werde ich die Serie mal starten:

Name: Heiko Rossnagel
Wohnort: Rohrdorf (oder was dazu gehört)
Fahrzeug: NSU Prinz 4, Baujahr 1972 (und hoffentlich bald ein NSU-Fahrrad; siehe drei Beiträge vorher)

Zur Person:
Ich bin das "Nesthäkchen" in unserer IG und verantwortlich für unsere Homepage. NSUfanatisch bin ich genetisch bedingt, denn mein Großvater begann nach dem Krieg als Arbeiter bei NSU im Fahrradbau, später bei den Motorrädern als Abteilungsleiter bis er letztlich Fertigungsleiter bei NSU wurde. Dadurch war von Anfang an klar, dass irgendwann ein NSU her muss. Diesen Wunsch habe ich mir dann vor zwei Jahren erfüllt - mit einem Prinz 4

Zum Fahrzeug:
Mein Prinz 4 wurde in frühen Jahren auf einen Goggomotor umgerüstet, damit einer der Vorbesitzer ihn mit seinem alten (noch Hubraumgestaffelten) 250ccm-Führerschein fahren durfte. Natürlich musste man ihn deshalb mit einer Eberspächer Standheizung ausstatten, da der kleine Motor nicht genügend Wärme für den Innenraum produzierte. Diese ist nach wie vor verbaut, obwohl mittlerweile wieder das 2-Zylinder/30 PS Aggregat im Heck "wergelt". An kühlen Tagen (wie bei der Ausfahrt über den Irschenberg - Insider wissen wovon ich spreche!) leistet mir diese auch wirklich gute Dienste.

NSU Prinz 4 - Baujahr 1972 - 30 PS - 600ccm - saharabeige

rechts(!): Heiko Rossnagel - Baujahr 1976 - sauviel PS - noch mehr ccm (überwiegend Pils) - kasig (nach zu viel Pils)            

Fundstücke der Woche (Teil 4)

Hab heute mal wieder aus dem Augenwinkel heraus ein NSU-Vehikel entdeckt. Ein Herrenfahrrad Baujahr 1955 in einem Radgeschäft in Bad Reichenhall, dass hier namentlich nicht genannt werden möchte. Hier das Bild dazu:

28. November 2010

RO80 im Tatort

Hab gerade den Tatort angeschaut, und der Kommisar in der Folge "Wie früher Lilly" tauschte seinen Mercedes-Dienstwagen gegen einen RO80. Ein Screenshot davon hier:

25. November 2010

Fundstücke der Woche (Teil 3)

In einem Fahrradladen in der Nähe eines aeroplanen Hauptverkehrsknotenpunktes im süddeutschen Raum habe ich dieses Nigel-Nagel-Neue NSU-Fahrrad gefunden. Natürlich verrate ich hier nicht wo es steht. Denn sollte sich der Eigentümer zum Verkauf durchringen, meldet er sich hoffentlich bei mir! Sorry Leute!
An den Eigentümer (falls Sie das lesen): Bitte, Bitte, Bitte!!!!!!!

Scheunenfund

Hier ein Bild von einem echten Scheunenfund von meinem Kumpel der in Kochöd bei Mittergars seinen alten Bauernhof abreißt und dabei diese Superfox (oder was davon übrig ist) gefunden hat. Dreimal dürft ihr raten, wo die Mopedreste jetzt stehen :-)

13. November 2010

Fundstücke der Woche

Wenn man im Außendienst unterwegs ist, kommen einem auch im Alltag schon mal NSU`s unter. Hier zwei Beispiele (Bild 1 = eine Fahrschule in Ochsenfurt; Bild 2 = ein Schmied in der Nähe von Gunzenhausen)


30. Oktober 2010

NSU-fahrer Motto

Habe heute einen Spruch gesehen (der ein oder andere wird ihn vielleicht kennen!?!) den ich so gut fand, dass er hier gepostet werden muss:

Echte Autos haben den Motor hinten -
nur Kutschen werden gezogen!!!

25. Oktober 2010

NSU-IG-Rosenheim Kalender 2011

Liebe NSU-Freunde,

dank des Engagements von Manfred Rother, werden wir 2011 unseren ersten NSU-IG-Rosenheim Kalender machen. Wer sein Fahrzeug in selbigem wiederfinden möchte, möge mir doch bitte ein Bild (in guter Auflösung) zukommen lassen, das es wert ist abgedruckt zu werden. Auch Bestellungen für diesen Kalender, bitte per Mail an mich, damit wir wegen der Stückzahl planen können. Der Preis beträgt 9,90€ - welcher beim Stammtisch bei mir bezahlt werden kann (oder per Überweisung - Kontodaten auf Anfrage!)
Kontakt: nsu-ig@gmx.de

PS: Selbstverständlich schicken wir den Kalender auch an NICHT-IG-MITGLIEDER (dann plus Porto)

Kinotipp

Kinotipp für alle Münch und NSU Fans jetzt in "Marias Kino" in Bad Endorf.

Termine:
29.10./30.10./01.11./02.11./03.11. jeweils um 20:00 Uhr

Die letzten Jahre hat er im Schlachthof Schweine zerlegt - nun ist er Rentner. Und weil ihm wichtige Arbeitsnachweise von früher fehlen und ihm daheim die Decke auf den Kopf fällt, startet Mammuth (Gérard Depardieu) auf seinem alten Motorrad, einer Münch-Mammut aus den 70er Jahren, die ihm einst zu seinem Spitznamen verhalf, eine Reise zu seinen ehemaligen Arbeitsstellen.
Dieser Trip führt den gutmütigen Riesen zurück in seine Vergangenheit und lässt ihn die traurige Wahrheit spüren, dass er von niemandem jemals wirklich ernst genommen wurde - bis heute. Als er aber seine junge Nichte, die hübsche Künstlerin Miss Ming (Miss Ming), wieder trifft, die ihm die Poesie und Schönheit des Lebens aufzeigt, beginnt er völlig neue Seiten am Leben und an sich selbst zu entdecken. Und Mammuth erinnert sich an seine erste Liebe Yasmine (Isabelle Adjani) ...

ANMERKUNG: Ein Film in den die Männer wegen dem Motorrad gehen (zumindest offiziell) und die Frauen sich freuen, dass der Göttergatte mit ihnen in eine romantische Komödie geht! 

18. Oktober 2010

Hias-"SEINER" in der einschlägigen Fachpresse

NSU TT in AUTO Classic

Vor einigen Wochen bekam ich einen Anruf vom Chefredakteur der Oldtimer Zeitschrift Auto Classic, er plane einen Bericht über kleine böse Autos wie NSU TT,  Simca Rallye  und Mini Cooper und fragte mich, ob ich mitmachen würde. Da in der Presse leider immer sehr wenig über NSU geschrieben wird, sagte ich spontan zu.

Wir trafen uns an einem Samstag im Oktober vor Schloss Maxlrain bei Bad Aibling zum Fototermin. Ich mit meinem TT ein, Simca Rallye 2 und ein Mini Cooper und der Chef Redakteur Jörn Müller-Neuhaus,  der Autor des Berichtes, Wolf Bruns und die Profi Fotografin Gudrun Muschalla. Wir verstanden uns alle prächtig und hatten viel Spaß  miteinander.

Gudrun fotografierte unsere Oldies etwa 6 Stunden ohne Pause aus allen nur erdenklichen Perspektiven. Am meisten Spaß machten die Aufnahmen, wo wir fahrend auf der kurvigen Landstraße fotografiert wurden.
Nebenbei befragte uns der Autor des Berichtes über alles Wissenswerte zu unsern Prachtstücken.

Es ist sehr interessant, wie so ein Bericht zu einer Oldtimer Zeitschrift entsteht und was für ein Aufwand dahinter steckt bis man so ein Heft mit schönen Fotos und guten Beiträgen in den Händen hält.

 Die Zeitung erscheint am 15 12. 2010 viel Spaß beim lesen.

Matthias Ruhsamer


10. Oktober 2010

Saisonabschluß beim Rotter Oktober Markt

"ES" ist nicht aufzuhalten! Ob man will oder nicht! Das nahende Saisonende für uns Oldtimerfahrer! Aber wenigstens hatten wir zu unserem mittlerweile schon traditionellen Abschlußtreffen beim Rotter Oktober superschönes Wetter mit fast sommerlichen Temperaturen. Auch wenn die Temperaturen am Morgen Dani und Steffy dazu inspirierten, anzuregen uns NSU-IG Jacken machen zu lassen. Jedenfalls war es ein toller Markt den der Gewerbeverband Rott da mal wieder auf die Füße gestellt hat. Ein herzliches Dankeschön auf diesem Weg auch nochmal an den Veranstalter, der uns großzügig mit Gutscheinen für Essen und Getränke versorgte und uns als Attraktion im Programm erwähnte. Hier ein paar Bilder von der Veranstaltung:


Unser neus Banner
Die Jungs mit den TT Kennzeichen
Noch bei kühlen Morgentemperaturen
O-Ton Mane: "Do werd eam wida irgnd a bleda Kommentar für de Homepätsch dazua eifoin!"
Gruppenbild
Aufstellung der IG Mitglieder

1. Oktober 2010

Kürzlich entdeckt!

War neulich beruflich in Lenggries und habe folgenden Scheunenfund Containerfund gesehen (Lieber Hias, ich hoffe dieser Anblick trifft dich nicht all zu hart!):

24. September 2010

Bericht über erstes NSU Fahrzeug mit Lenkrad

Ich habe heute eine Email von Herrn Seiler vom Museum Autovision (größte NSU-Sammlung) bekommen, mit der Bitte um Veröffentlichung des Pressetextes auf unserer Homepage. Dem kommen wir natürlich gerne nach! Hier der Bericht:

Weltgrößte NSU-Sammlung bekommt spektakulären Zuwachs
Das Museum AUTOVISION zeigt das allererste NSU-Fahrzeug mit Lenkrad

Altlußheim. Eigentlich sollte man glauben, eine derart umfangreiche NSU-Sammlung von Vor- und Nachkriegsfahrzeugen, wie sie im Altlussheimer Museum AUTOVISION zu sehen ist, braucht keine Steigerung mehr. Schon alleine der Ausstellungsbereich mit acht NSU-Automobile aus der Vorkriegszeit, ist ein historischer Leckerbissen, der nicht nur Kenner der legendären Marke schnell ins schwärmen bringt.
Doch genau in dieser Ausstellung ist ab sofort ein neues Fahrzeug zu sehen, welches nun eine Brücke zwischen den Motorrädern, ausgestellt  auf der Museumsempore, und den ersten NSU Automobilen, beginnend mit dem Landaulet aus dem Jahre 1908, schlägt:
Das erste NSU-Motordreirad mit Lenkrad aus dem Jahre 1904. Nicht nur, dass es das erste NSU-Fahrzeug mit Lenkrad überhaupt war. Auch das „Herz“ des Fahrzeuges, ein  wasser-gekühlter 1-Zylinder-Motor, hatte 1904 Premiere. Das Werkstatt-Team des Museum AUTOVISION restaurierte dieses Motordreirad innerhalb eines Jahres. „Das ist rekordverdächtig“, bemerkt Museums-Chef Horst Schultz, „wenn man bedenkt, wie viel Filigranarbeit im Aufbau dieses einem Uhrwerk gleichenden Dreirad steckt. Da es weltweit in dieser Bauart kein zweites NSU-Fahrzeug mehr gibt und zudem nur wenige Orginal-Zeichnungen vorhanden sind, kann man sich vorstellen, dass man solch ein Fahrzeug nur dann in Gang bringen kann, wenn man sich mit seinem ganzen technischen Verstand und Ingenieurwissen in die Zeit seiner Entstehung versetzen kann.“
Die Motornummer lässt darauf schliessen, dass es sich bei dem Fahrzeug sogar um das allererste seiner Bauart gehandelt haben muss, welches dann auf der Automobilausstellung in Frankfurt im Jahre 1904 erstmals präsentiert wurde. Das NSU-Motordreirad ist auch heute – also 106 Jahre nach seiner ersten Vorstellung - schon deswegen ein echter Hingucker für die Ausstellung geworden, da im Gegensatz zu den meisten Automobilen mit Motorhaube, die gesamte offen liegende Motor- und Getriebetechnik zu sehen ist.
Zur ersten öffentlichen Vorstellung des restaurierten Motordreirades nahm das
Museum AUTOVISION Anfang September am Concours D´Elegance, einer FIVA-Veranstaltung im Schwetzinger Schlosspark teil. Dabei wurde es prompt von den FIVA-Juroren mit dem 2. Platz des europäischen Concours D`Elegance seiner Klasse (Fahrzeuge bis 1904) prämiert.   (Text:cs)


Hier noch der Link zur Homepage des Museums: Hier klicken!

22. September 2010

Bericht über die Oldtimertage in Fürstenfeld von Gerd

Hallo NSU-Freunde,

am Samstag, 18.09.2010, besuchte ich wie jedes Jahr die Oldtimertage in Fürstenfeldbruck. Und wie jedes Jahr war es ein echtes Erlebnis, die große Anzahl von Oldtimern vor der prächtigen Kulisse des Klosters Fürstenfeld zu bestaunen. Diese Veranstaltung zählt sicher mit zu den großen jährlichen "Highlights" der Szene rund um München!

Angefangen von alten Vorkriegsveteranen, z.B. BMW Dixi, BMW 327, Adler Trumpf Junior, usw. über Autos der Nachkriegszeit, z.B. VW Käfer, Borgward Isabella, MG, BMW 507 (!), der "Rolling Sixties", z.B. Mercedes Pagode, DKW 1000 SP, BMW 700, Glas GT 1300 Cabrio, sowie der 70er Jahre, z.B. Opel Manta, Ford Capri, BMW 2002, bis hin zu den "Youngtimern" der 80er, z.B. BMW E30, Mercedes SL (R107), usw. war so ziemlich alles vertreten, was man früher auf unseren Straßen herumfahren sah! Auch viele "Amerikaner" waren dabei, so richtige Schlachtschiffe. Viele Fahrzeuge waren echt perfekt hergerichtet, so das man ganz neidisch werden könnte. Auch die Motorradfreunde waren recht zahlreich vertreten. Und einen Teilemarkt gab es auch. Prompt habe ich auch etwas Geld dort gelassen.

Was mir auffiel: Ich war mit meinem "Prinz 30" der einzige NSU dort! Warum eigentlich? Nur ein einziger K 70 war noch dort. Deutlich mehr NSU-Motorräder als NSU-Autos waren zu sehen, auch eine schöne Quickly. Hallo Freunde, sollten wir nicht wirklich etwas mehr Flagge zeigen für unsere Marke? Zumindest tauchte noch ein weiteres Mitglied unseres Stammtisches auf, der Manfred Rother. Seinen NSU 1200 hatte er aber zu Hause gelassen mangels Einsatzbereitschaft.

Noch eine andere Marke kam wohl etwas zu kurz: Ein Besucher fragte mich, ob ich denn irgendwo ein "Goggo" gesehen hätte. Nach kurzem Stutzen verneinte ich, es war wirklich keines da. Dann zog er aus einer Platiktüte einen Bremstrommelabzieher, der nur für ein Goggo passt. Den wäre er gerne losgeworden. Vermutlich hätte er ihn sogar verschenkt, aber es war absolut kein Goggo da! (Für das Goggo-Coupe von unserem "Präse", dem Hias, hat er ihn mir nicht abgegeben, angeblich passt er nur für die Limousine). Ganz traurig zog er von dannen ....

Jedenfalls war es wieder ein echtes Erlebnis! Und nun freue ich mich auf meinen persönlichen Saisonabschluss, das Oldtimertreffen am Flugplatz Jesenwang am 3.10. und den "Rotter Oktober" am 10.10. Beide sind echt sehenswert. Hoffentlich sind dann dort mehr NSU´s vertreten!

Gerd Langhammer

21. September 2010

An alle Mitglieder der NSU IG Rosenheim:

Wenn wir ab sofort an Vernstaltungen teilnehmen, können wir "Flagge" zeigen. Wir haben nun ein Banner (100cm x 50cm) mit dem wir auf uns und unsere Homepage aufmerksam machen können. Wer es zu einem Treffen etc. mitnehmen möchte, soll sich einfach mit mir in Verbindung setzen (nsu-ig@gmx.de oder Telefonnummer laut Mitgliederliste - Heiko Rossnagel).

18. September 2010

"Rotter Oktober" in Rott

Am 10.Oktober 2010 findet in Rott der "Rotter Oktober" statt. Ein Markt mit Gewerbeschau, Festzelt, Vorführungen und Ausstellungen. Wir wurden eingeladen, um unsere Fahrzeuge dem Puplikum zu präsentieren.

Für alle die Teilnehmen wollen: Ankunft bis spätestens 10 Uhr in Rott; Tisch im Zelt ist reserviert. Es dürfen auch gerne IG-Fremde und Motorräder dazukommen!!!!

Für alle die uns sehen wollen: Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr (laut Programm) und wir sind nicht zu übersehen. Bei Fragen und Geschichten rund um NSU (und natürlich auch anderer Themen) - sprecht uns einfach an! Wir beißen nicht - meistens zumindest :-)


Link:
Homepage "Rotter Oktober"

Besuch aus der Hauptstadt

Gestern waren sie wieder mal rum - die zwei Jahre! Der Rythmus in dem unser Freund aus der Berliner NSU IG Peter Zellmer in Bayern Urlaub macht und uns bei unserem Stammtisch besucht. War ein schöner "Nord-Süd-Austausch" von NSU Neuigkeiten! Besucht doch auch mal die Homepage der NSU IG Berlin! Hier der Link: Homepage (hier klicken!)
Bis zum nächsten Treffen!
Übrigens: ALLE NSU Fahrer die in unserem Gebiet z.B. Urlaub machen, sind herzlich zu unserem Stammtisch eingeladen! Termine findet ihr unter dem Menüpunkt "Veranstaltungen" und wie ihr zu uns kommt unter "Anfahrt"

11. September 2010

Kampenwand Classic in Aschau

An diesem Wochenende findet/fand die 1.Kampenwand Classic in Aschau i.Ch. statt. Eine sehr gelungene Veranstaltung für`s erste Mal - meine Anerkennung! Es gibt sie doch noch - Veranstaltungen ohne 500 Meter Sicherheitsabstand! Ein Rundkurs im Schatten des Schloß Hohenaschau gepaart mit Rennsprit und "alten" Rennern (und ich meine nicht nur die Motorräder). Von 50ccm bis zu Seitenwagengespannen war alles verteten. Sogar die Bundestagsabgeordnete Daniela Raab intersiert sich neuerdings für die "Luftverpester"  und fuhr zwei Runden mit auf einem Seitenwagenrenner - haben die Politiker uns Oldtimerfans nun also auch als Wählerschicht entdeckt, naja! Anbei wie gewohnt Bilder und Videos vom Ort des Geschehens:





Vorstart Vintage Klasse
Alte Renner
Zuschauer NSU
Auch Autos gab`s


Seitenwagen
Mein Nachbar Gisbert