Herzlich Willkommen auf der Seite der NSU-Prinz-IG-Rosenheim


Wir begrüßen auf dieser Seite alle NSU-Fahrer, -Fans, und -Freunde! Nicht nur, wie der Namen vermuten lässt, Prinz-Fahrer! Hier bekommt Ihr die aktuellsten News und Nachrichten unserer IG. Alle die uns noch nicht persönlich kennengelernt haben, laden wir auf diesem Wege zu unserem monatlichen Stammtisch ein. Dieser findet immer am 3ten Freitag im Monat (ab 19:30 Uhr) beim Huberwirt in Westerndorf/Pang bei Rosenheim statt.


Wer eine(n) Beitrag, Veranstaltungsbericht, Fragen oder Sonstiges auf unsere Seite stellen möchte, geht -in Ermangelung eines Forums- bitte wie folgt vor:
Kurze Email mit Anliegen, Text und/oder Bild an nsu-ig@gmx.de oder über das Kontaktformular unter "Kontakt" in der Navigationsleiste und wir kümmern uns um den Rest
!!!

22. Dezember 2010

Fundstücke der Woche (Teil 6) - Nachtrag

Der Gerd kennt das Autohaus bei dem das Fundstück der Woche (Teil 6) steht. Das Autohaus heißt "Fohlenhof" und war früher eine NSU-Niederlassung. Gerd hat den Besitzer schon mal auf einem Treffen kennengelernt. Dieser besitzt wohl auch noch einen Spider.
Schaut euch mal die Seite des Autohauses an und geht auf "Bildergalerie" (Bild 4, 5 und 6). Schöne alte Bilder!
http://www.autohaus-fohlenhof.de/

20. Dezember 2010

Oldtimertreffen Theresienwiese München

Manfred Rother hat bei mir um Infos zum Oldtimertreffen Frühjahr Theresienwiese nachgefragt. Im nächsten Jahr wird das Frühlingsfest ab 29. April sein, immer am 1. Sonntag findet das Oldtimertreffen statt. Diesmal also Sonntag, der 01.05.2011, ab 9.00 Uhr. Um 11 Uhr ist immer ein Oldtimer-Corso durch alle Veranstaltungsbuden und Fahrgeschäfte. Im Übrigen ist es mittlerweile ein richtig großes Oldtimertreffen geworden, das absolut mit z.B. Maxlrain vergleichbar ist. Allerdings: Die Theresienwiese liegt innerhalb der Münchner Umweltzone, man darf nur mit grüner Plakette bzw. H-Kennzeichen rein. Besonderes Schmankerl: Für jeden Oldtimer gibt es Gutscheine für eine Brotzeit + Bier gratis!!!
 
Vielleicht kannst Du das über unsere Homepage etwas publik machen? Bisher waren der Hias und ich meistens die einzigen NSU dort. Das muss doch nicht so bleiben??

Gerd

18. Dezember 2010

NSU Kalender 2011 - Er ist da!

Das ist er, unser 2011er Kalender:
Ein Dank an dieser Stelle nochmal an Manfred Rother, der sich um die Gestaltung und Umsetzung gekümmert hat.
An alle die nicht beim Dezember-Stammtisch waren und einen bestellt haben: Setzt euch mit Manfred in Verbindung, er würde ihn euch auch zuschicken. Seine Emailadresse bekommt ihr von mir!

Fundstücke der Woche (Teil 6)

Und wieder mal ein "Fundstück der Woche". Diesesmal ein RO80 und ein Quickly in einem VW-Autohaus in Rottenbuch im Landkreis Weilheim. Hier das Bild:
Leider stand die Sonne etwas "blöd". Dadurch spiegelt das Fenster sehr stark. Aber ein sehr interessanter "Verkaufsraum", denn neben den NSU-Exponaten sind dort auch noch andere Motorräder, ein alter VW-Bus und alte Tankstellen- und Werkstatt"Gerätschaften" ausgestellt.

15. Dezember 2010

Hiasl - "Superstar der Oldtimer-Printmedien"

Die neue Auto Classic ist da! Und wer grinst da von der Titelseite? Unser "Presi" himself! Also an alle: Nichts wie an die Tanke und die Zeitung kaufen mit dem Vergleichstest NSU TT gegen Mini und Simca Rallye 2. Zur Orientierung damit ihr sie auch findet, hier das Titelbild :-)



12. Dezember 2010

Umfrage zu euren Fahrzeugen

Liebe Blog-Leser, IG-Mitglieder und Besucher unserer Homepage,

ab sofort könnt Ihr bei der Umfrage "Welches NSU-Fahrzeug fährst du?" mitmachen! In der Sidebar auf der linken Seite findet Ihr diese. Mehrfachnennungen sind auch möglich! Bin gespannt, welches Modell das "Rennen" macht!?! Ich hab da so eine Vermutung :-)
Vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme schon einmal im voraus!

Euer Admin

Fundstücke der Woche (Teil 5)

Habe heute auch mal ein Fundsstücke der Woche.
Habe diese Quickly in Garching im Eingangsbereich der TU München gesehen.
Gruß Lev

Mitglieder und ihre Fahrzeuge stellen sich vor - Manfred Koch

(Anmerkung des Administrators: Wer den Text vom "Mane" nicht versteht, darf gerne zum Stammtisch kommen und bekommt persönlich von "Mane" einen Bayrischkurs - Spezialgebiet Tiefbayrisch!!!)
Name:
Koch Manfred,de meistn song aba Mane a bor gibts de song  Mampfe
Wohnort:
Dahoam...........(bin i zGrassau)
Auto:
Prinz 1 bis 4, an tt, an tts, an spider, an Sport Prinz, häte aba gern, ho aba grod an tt und des is guad so (sogt mei Frau)
Zur Person:
Do gibts ned so fui zum song, um a gäid zum vaderna gee in darwait, wia de meistn heud. In meiner Freizeit mache ois wos ma gfeud.


(Bild vom Admin hinzugefügt:)  Der im weißen Pulli is da Mane
Zum meinem Auto:
Wia i scho gsogt ho hobe an tt, den i vo ca. acht johr ma zuglegt ho. Der wong war domois nur a Karossn und a haufn Teile, de i dann in zwoa Johr arwait restauriard ho. Seid ca. sechs Johr fohre mit dem auto jetzt und es is a riesige Gaude.
Gruß Manfred
 


Mitglieder und ihre Fahrzeuge stellen sich vor - Manfred Rother

Also...Mein Name ist Manfred Rother und ich wohne in Unterhollerau bei DGF.
Bin 1953 in Flensburg geb. und in Dortmund aufgewachsen. Lebe seit 1968 aber schon in Bayern, wo es mir sehr gut gefällt. Bin quasi schon ein Bayer, obwohl ich immernoch bekennender BVB-Fan bin.


Meine Liebe zu NSU begann schon in Dortmund im zarten Alter von 10 Jahren. Mein großer Bruder begann damals eine Lehre als Automechaniker. Und da ich nach der Schule Zeit hatte, habe ich ihn von seiner Lehrwerkstatt - einem NSU Autohaus - oft abgeholt. So lernte ich die Marke NSU kennen und lieben.
Ich hatte etliche Prospekte von NSU-Fahrzeugen über meinem Bett hängen und stellte mir jeden Abend die gleiche Frage. Was für einen NSU kaufst du dir einmal wenn du groß bin. Und tatsächlich war mein ersten Wagen ein neun Jahre alter Typ 110 und danach ein 1200er.
Doch dann war NSU nicht mehr "in" und andere Autos kamen her.
Doch meine Liebe zu NSU erlosch nie so ganz.  1984 kauften wir und dann "zumindest" NSU Fahrräder im Partnerlook. Ich war ganz stolz endlich wieder ein "NSU" zu besitzen. (Die Räder haben wir heute noch)


Meine NSU- Liebe trieb mich dann 2009 zu einem NSU-Treffen und in die Arme von Hias. Ich war begeistert wieder so viele NSU zu sehen und beschloss, ein NSU muss her.
Dank dem Internet wurde ich dann tatsächlich 2010 fündig. Ich kaufte mir meinen Traum.........einen 1200C. Automatik
Das Auto ist Bj 1970 und in gutem Zustand. Ich meldete es mit einen H-Kennzeichen an, wurde Mitglied in der IG Rosenheim, in der ich mich sehr wohl fühle, und bin seither stolzer NSU-Fahrer - Hias sei dank.Ich hoffe, wir können noch viele Stammtische miterleben und verbleibe mit luftgekühlten Grüßen

Manfred Rother



9. Dezember 2010

NEUE SERIE: Mitglieder und ihre Fahrzeuge stellen sich vor

Nach dem der Winter klimatisch bedingt nicht so viele Veranstaltungen zulässt um regelmäßig damit unsere Seite zu "füttern", hab ich mir gedacht eine neue "Serie" ins Leben zu rufen. Diese soll da heißen: "Mitglieder und ihre Fahrzeuge stellen sich vor".
Dazu kann (und soll vor allen Dingen auch!) mir jeder ein paar Zeilen (und natürlich auch Fotos) zu sich und seinem Fahrzeug schicken. Sollte sich das mit dem schicken der Bilder schwierig erweisen, findet sich bestimmt auch was in meinem Fundus :-)
UND DIES WAR EINE OFFIZIELLE AUFFORDERUNG AN ALLE IG MITGLIEDER!!!
Dann werde ich die Serie mal starten:

Name: Heiko Rossnagel
Wohnort: Rohrdorf (oder was dazu gehört)
Fahrzeug: NSU Prinz 4, Baujahr 1972 (und hoffentlich bald ein NSU-Fahrrad; siehe drei Beiträge vorher)

Zur Person:
Ich bin das "Nesthäkchen" in unserer IG und verantwortlich für unsere Homepage. NSUfanatisch bin ich genetisch bedingt, denn mein Großvater begann nach dem Krieg als Arbeiter bei NSU im Fahrradbau, später bei den Motorrädern als Abteilungsleiter bis er letztlich Fertigungsleiter bei NSU wurde. Dadurch war von Anfang an klar, dass irgendwann ein NSU her muss. Diesen Wunsch habe ich mir dann vor zwei Jahren erfüllt - mit einem Prinz 4

Zum Fahrzeug:
Mein Prinz 4 wurde in frühen Jahren auf einen Goggomotor umgerüstet, damit einer der Vorbesitzer ihn mit seinem alten (noch Hubraumgestaffelten) 250ccm-Führerschein fahren durfte. Natürlich musste man ihn deshalb mit einer Eberspächer Standheizung ausstatten, da der kleine Motor nicht genügend Wärme für den Innenraum produzierte. Diese ist nach wie vor verbaut, obwohl mittlerweile wieder das 2-Zylinder/30 PS Aggregat im Heck "wergelt". An kühlen Tagen (wie bei der Ausfahrt über den Irschenberg - Insider wissen wovon ich spreche!) leistet mir diese auch wirklich gute Dienste.

NSU Prinz 4 - Baujahr 1972 - 30 PS - 600ccm - saharabeige

rechts(!): Heiko Rossnagel - Baujahr 1976 - sauviel PS - noch mehr ccm (überwiegend Pils) - kasig (nach zu viel Pils)            

Fundstücke der Woche (Teil 4)

Hab heute mal wieder aus dem Augenwinkel heraus ein NSU-Vehikel entdeckt. Ein Herrenfahrrad Baujahr 1955 in einem Radgeschäft in Bad Reichenhall, dass hier namentlich nicht genannt werden möchte. Hier das Bild dazu: