Herzlich Willkommen auf der Seite der NSU-Prinz-IG-Rosenheim


Wir begrüßen auf dieser Seite alle NSU-Fahrer, -Fans, und -Freunde! Nicht nur, wie der Namen vermuten lässt, Prinz-Fahrer! Hier bekommt Ihr die aktuellsten News und Nachrichten unserer IG. Alle die uns noch nicht persönlich kennengelernt haben, laden wir auf diesem Wege zu unserem monatlichen Stammtisch ein. Dieser findet immer am 3ten Freitag im Monat (ab 19:30 Uhr) beim Huberwirt in Westerndorf/Pang bei Rosenheim statt.


Wer eine(n) Beitrag, Veranstaltungsbericht, Fragen oder Sonstiges auf unsere Seite stellen möchte, geht -in Ermangelung eines Forums- bitte wie folgt vor:
Kurze Email mit Anliegen, Text und/oder Bild an nsu-ig@gmx.de oder über das Kontaktformular unter "Kontakt" in der Navigationsleiste und wir kümmern uns um den Rest
!!!

9. Dezember 2017

Retro Classics Bavaria 2017

Zum zweiten Mal fand in Nürnberg die "kleine Schwester-Messe" zu der Retro Classics in Stuttgart statt. In vier Hallen war das übliche, aber nicht uninteressante, Messeklientel vertreten. Natürlich findet eine solche Messe nicht ohne NSU-Beteiligung statt. Als "Lokalmatador" war auch Jörg (Höber) mit seiner Firma "NSU Walter" am Start. 






 

6. Dezember 2017

Foto-Fundstück der Woche (Teil 104)

In der Ausgabe 1/2018 der "classiccars" gibt es mal wieder was über NSU zu lesen - dieses Mal: Wankel-Spider


 

18. November 2017

!!!Stammtisch Dezember Terminänderung!!!

+++ACHTUNG+++ACHTUNG+++ACHTUNG+++ACHTUNG+++ACHTUNG+++

Der Dezember-"Weihnachtsfeier"-Stammtisch findet auf Grund der Reservierungslage bei unserem Wirt nicht wie üblich am 3ten Freitag im Monat statt sondern am 22.12.2017. Uhrzeit bleibt wie gehabt.

+++ACHTUNG+++ACHTUNG+++ACHTUNG+++ACHTUNG+++ACHTUNG+++

8. November 2017

Hallo NSU Freunde,

vom 05.-08. Juli 2018 findet im Schwarzwald ein NSU-Treffen statt. Veranstalter ist der NSU Prinz Club Schwaben. Das Treffen ist bei NSU-Fahrer Fritz Gebele in seiner Pension "Am Sommerhang" (www.sommerhang.de).  

Adresse: 
Landpension "Am Sommerhang"
Kniebisstraße 6
77776  Bad Rippoldsau-Schapbach
Tel. 07440/375
E-Mail: sommerhang@web.de 

Programm: 
Donnerstag:  Abfahrt mit Bus durch den Schwarzwald zur Weinprobe
Freitag:  Ausfahrt zu "Ritter Sport" mit Besichtigung
Samstag: Ausfahrt durch den Schwarzwald

An besten wäre, wenn ihr schon am Mittwoch ankommt, da am Donnerstag ja schon die Busfahrt durch den Schwarzwald ist.

Wer Interesse hat, sollte sich schnellstmöglich anmelden, da die Unterkünfte schnell knapp werden könnten.

Ich habe mich schon angemeldet ;-)

Matthias "Hias" Ruhsamer



 

NSU Ro 80 zu gewinnen

Bei der diesjährigen Oldtimerspendenaktion kann man einen NSU Ro 80 gewinnen. Hier die genaueren Info`s vom Veranstalter dazu:

23. Oldtimerspendenaktion 2017:
Kultklassiker, Youngtimer & rundes Geburtstagskind
Bereits seit 23 Jahren heißt es freie Fahrt für unsere Oldtimerspendenaktion. Auch in diesem Jahr freuen wir uns über eine bunte Palette attraktiver Oldtimer, vom seltenen Audi 100 Coupé S über den Szeneliebling VW-Käfer Cabrio bis zum Urmodell des geräumigen Kleinwagens, der „Ente“. Unser Jubilar ist diesmal der NSU RO 80, kaum zu glauben, das Modell wird in diesem Jahr stolze 50 Jahre alt. Ein herzliches Dankeschön an die Spender der Oldies, die sich für den guten Zweck von ihrem Klassiker getrennt haben, um Menschen mit Behinderung zu unterstützen!
Diese attraktiven Oldtimer warten in diesem Jahr auf glückliche Gewinner:

1. Preis: Audi 100 Coupé S, Bj. 73
2. Preis: VW Käfer Cabriolet 1500, Bj. 70, Allianz Worldwide Partners
3. Preis: NSU RO 80, Bj. 70, Heiko Seekamp, Bremen
4. Preis: Mercedes-Benz 230/8, Bj. 72, PS.SPEICHER, Einbeck
5. Preis: Citroën 2 CV Ente, Bj. 68, Jürgen Rang, Köln
6. Preis: VW Golf I Cabriolet, Bj. 90, Michael Noll, Kelkheim
7. Preis: Ford Transit MK I, Bj. 76, Frank Rückriegel, Druckriegel, Frankfurt
8. Preis: Rixe, Bj. 59, Theo-Lorch-Werkstätten, Ludwigsburg

*************************************************************************

  1. Preis: NSU Ro 80, Bj. 1970

Außen wie innen: Der Ro 80 ist auch nach 50 Jahren immer noch eine Ausnahme-erscheinung. Sein Debüt auf der IAA im Jahr 1967 begeisterte die Fachwelt, die ihn 1968 zum „Auto des Jahres“ kürte. Die Gründe liegen auf der Hand: Die von Claus Luthe designte, zeitlos-elegante Karosserie in Keilform mit extra flacher Frontpartie, war und ist ein Blickfang. Die verbaute Technik ist ebenso unkonventionell. Der Blick unter die Motorhaube eines Ro 80 ist ungewöhnlich: Großer Luftfilter, eine Batterie, den wassergekühlten Zweischeiben-Viertakt-Kreiskolbenmotor mit dem dahinter liegenden Getriebeblock.

Die Ingenieure bewiesen Mut und pflanzten dem hübschen Trendsetter statt eines klassischen Hubkolbenmotors einen Rotationskolbenmotor ein. Deswegen trägt er auch das Ro im Namen, die 80 bezeichnet die Entwicklungsnummer, die den Ro von anderen NSU-Entwicklungen abgrenzen sollte.

Der platzsparende Motor, nach seinem Erfinder Felix Wankel auch Wankelmotor genannt, war zwar drehfreudig und vibrationsarm, in den ersten Produktionsjahren jedoch auch sehr reparaturanfällig: Manch einer mag sich an die Legende vom „Ro-80-Gruß“ erinnern, wonach die Fahrer sich mit der Fingeranzahl gegrüßt haben sollen, die der Anzahl der Motoren entsprach, die sie bereits durchgebracht hatten. Dieses schlechte Image sowie der satte Preis von 14.150 Mark ließen den frontangetriebenen „Individualisten“ in den 10 Jahren seiner Produktion gerade mal 38.000-fach vom Band in Neckarsulm laufen.

Von den rund 680, die noch zugelassen sind, wird einer im Februar 2017 definitiv in neue Hände kommen: Dann übergeben wir unseren 115 PS starken NSU Ro 80 an seinen neuen Besitzer, einen Gewinner der 23. Oldtimerspendenaktion – dieses wunderbar-sonderliche Auto, das übrigens auch in fiskalischer Hinsicht ein speziell gelagerter Sonderfall ist: Die deutschen Finanzämter stufen den Ro 80 nach Gewicht ein, Hubraum besitzt er ja keinen…

Heiko Seekamp hat uns diesen besonderen Klassiker für den guten Zweck gespendet.

*************************************************************************

Wie immer warten auch diesmal wieder zahlreiche weitere Preise auf unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dafür ein herzliches Dankeschön an alle Spender! Der Erlös der Spendenaktion fließt in diesem Jahr in die Erweiterung und Sanierung einer Wohnstätte für Menschen mit Schwerstbehinderung im Landkreis Gießen.
Teilnehmen kann mit einer Spende von 5,- Euro oder einem Betrag nach Wahl auf unser Spendenkonto bei der Sparkasse Gießen, IBAN: DE38 5135 0025 0200 6260 00, BIC: SKGIDE5FXXX. Bitte Namen und Adresse nicht vergessen!
Mitmachen kann man auch online oder per Fax unter www.oldtimerspendenaktion.de, dort gibt es auch viele Informationen rund um die Oldtimerspendenaktion, die Fahrzeuge und die Spendenprojekte.
Aktionsende ist am 21. Januar 2018.

23. Oktober 2017

Trudi Luthe verstorben

Kurz nachdem der Ro 80 sein 50jähriges Jubiläum feierte, ist wieder eine Zeitzeugin von uns gegangen.
Trudi Luthe, die Ehefrau von Claus Luthe, ist letzten Freitag (13.10.2017) verstorben.
Alle NSUler, die Trudi kannten, verbleiben in tiefer Trauer.
Trudi, ruhe in Frieden †
 
Manfred Rother


5. Oktober 2017

Sponsor der NSU Prinz IG Rosenheim

Wir freuen uns, euch den exklusiven Werbepartner der NSU-IG-Rosenheim zu präsentieren:
Greenfrog-Racing

Greenfrog-Racing ist nicht nur (wie der Name vermuten lässt) auf Tuning spezialisiert, sondern auch ein kompetenter Ansprechpartner wenn es um Ersatzteile für alle 2- und 4-Zylindermodelle sowie den Wankelspider geht! Für den Ro 80 gibt es nicht all zu viel - aber auch da lohnt sich die Nachfrage bei Karl Heinz Schepeler, dem Inhaber von Greenfrog-Racing.

Schaut euch doch einfach mal auf der Homepage von Greenfrog-Racing um: HIER KLICKEN!!!


3. Oktober 2017

50 Jahre Ro 80

NSU-Prinz-IG-Rosenheim und Ro 80 - das passt eigentlich nicht so recht zusammen. Aber in diesem Fall steht das Ro für Rosenheim. Passt.
Vergangenes Wochenende trafen sich in Neckarsulm über 120 Ro 80 zum Jubiläums-Treffen "50 Jahre Ro 80".

Das Gruppenfoto war schon beeindruckend. Die vielen Ro 80 waren aber leichter aufzustellen, als die vielen Prinzen in Waging, da sie alle gleich groß sind.
Copyright - Jens Aleman
Nachdem die Drohne ihre Arbeit absolviert hatte, führte uns der Weg nach NSU zum Zweirad-Museum. Dort hatten wir schwer zu kämpfen die vielen, vielen Ro 80 auf geeignete und erlaubte Parkplätze unterzubringen.Doch was in Waging geht, geht auch in Neckarsulm.


Nach einer Begrüßung durch den Oberbürgermeister, Steffen Hertwig, und der Leiterin des Deutschen Zweirad- und NSU-Museums, Natalie Scheerle-Walz, konnte man sich das Zweiradmuseum ansehen, bevor es nach einer Stärkung in den Museumsstuben zum Scala-Kino ging.

(v.l.n.r. Steffen Hofmann - Vernastaltungsleiter Ro 80 Club, Gunter Olsowski - 1. Vorstand Ro 80 Club, Natalie Scheerle-Walz - Museumsleiterin, Steffen Hertwig - OB Neckarsulm)

Dort wurden wir von Weinhändler Urban Bauer zu einem kleinen Sektempfang erwartet.

 
Im "60er-Jahre-Kino" fühlte man sich in seine Jugend zurückversetzt.
Gunter Olsowski sprach ein paar einführende Worte zum erstmals präsentierten Ro 80-Clubfilm. Und Thorsten Link (SWR) interviewte Frerk Jon Lintz, den Filmemacher aus Berlin über sein Werk.

Danach wurde im Audi Forum noch die Sonderausstellung "REVOLUTION - 50 Jahre Ro 80" feierlich eröffnet. Noch bis Mai 2018 können dort seltene Exponate wie der Bertone Trapeze oder die Design-Studie "Felix" bestaunt werden (Audi Forum Neckarsulm



 So klang der Samstag dann im Hotel "Roger" bei einem Abendbuffet locker aus.

Am Sonntagmorgen führte uns der Weg dann an den historischen Platz, an dem der NSU Ro 80 am 21. August 1967 der Presse vorgestellt wurde - Schloß Solitude in Stuttgart. Es ist auch heute noch ein sehr beeindruckendes Gebäude.

 Dort wurde der Ro 80 durch Zeitzeugen und Erzählungen dem staunenden Publikum näher gebracht.
(v.l.n.r. Eckard Ibach - damals als NSU-Lehrling mit dabei gewesen, Danny Marquardt - größter Ro 80-Sammler weltweit, Thorsten Link - SWR-Moderator, Thomas Ammerschläger - NSU-Ingenieur, Andreas Meyer - 2. Vorstand Ro 80 Club International e.V. und Mitglied der NSU IG Rosenheim)
Es gab noch sehr viele Ereignisse auf diesem Treffen, welche ich hier gar nicht alle aufzählen kann. Mehr dazu im nächsten Wankel-Journal (Anm.: Clubzeitschrift des Ro 80 Club International e.V.).

Manfred "Lev" Rother

Mehr Info`s zum Treffen (Interviews, Filme, Bilder, Links) gibt es auch auf der Facebookseite des Ro 80 Club International e.V. - Hier klicken zur Weiterleitung!!!

8. September 2017

Foto-Fundstück der Woche (Teil 103)

In der neuen AutoClassic (5/2017) findet sich ein Restaurierungsbericht über eine "1000er TT-Krawallbüchse"


 

6. September 2017

Umfrage zu unserer Homepage

Liebe Leser!

Am unteren Ende dieser Startseite finden Sie eine kurze Umfrage, wie Sie auf unsere Homepage aufmerksam geworden sind. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie "Ihr Häckchen" setzen würden, damit wir lernen, wo wir noch präsenter sein sollten/müssen. 

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Foto-Fundstück der Woche (Teil 102)

Ein "Fotofundstück" kann man das schon nicht mehr nennen...15 Seiten in der Oldtimer Markt zum Thema Wankel-Motor. Excellent geschrieben von Till Schauen und mit vielen Info`s und Insider-Informationen die viele NSU-Fahrer noch nicht einmal kennen dürften. Ein Bericht mal angenehm anders als die üblichen "Wieviele-Motorschäden-Finger-zeig-Storys" (wenngleich auch hier erwähnt).

 

Termine 2018

Die ersten Termine 2018 sind in unserem Veranstaltungskalender online. Wer noch Termine weiß kann mir diese per Email (nsu-ig@gmx.de) zusenden. Eingetragen werden Oldtimer-Veranstaltungen aus dem süd-ostbaeyrischen Raum, Österreich (Grenznähe) sowie bedeutende überregionale Veranstaltungen. Veranstaltungen mit NSU-Bezug werden ALLE eingetragen!!! Dieser Aufruf gilt natürlich auch für alle Organisatoren passender Veranstaltungen!

5. September 2017

10 Jahre NSU IG Rosenheim

Wir schreiben den März 2007 - ein sich einsam fühlender NSU-Fahrer aus Westerndorf bei Rosenheim kommt auf die Idee, seinesgleichen zu suchen und inseriert deshalb in der örtlichen Presse den Termin des ersten Stammtisches der "NSU-Prinz-IG-Rosenheim". Er sitzt in jenem Monat am 3ten Freitag beim Huberwirt und hofft, dass es kein Reinfall wird. Weit gefehlt!!! Eine gute handvoll NSU-Fahrer folgen der Einladung.

Seit dieser Initialzündung hat sich einiges getan! Die NSU-IG-Rosenheim besteht mittlerweile aus gut 25 Personen, die regelmäßig den Stammtisch und unsere Veranstaltungen besuchen und vor allem auch organisieren. Wir haben in den letzten 10 Jahren einige eigene NSU-Treffen organisiert, Ausfahrten durchgeführt und waren bereits zwei Mal Mitausrichter des Internationalen NSU-Treffens in Waging. 

Für unser 10-jähriges Gründungsjubiläum haben wir uns jedoch bewusst für eine interne Veranstaltung nur für IG-Mitglieder entschieden, da es sich auch hier verhält wie bei runden Geburtstagen von Einzelpersonen. Das Geburtstagskind bereitet vor, bespaßt und verköstigt die Gäste um am nächsten Tag auch noch alles aufräumen zu dürfen. Deshalb haben wir am ersten September die Koffer gepackt und zogen Richtung Ried im Innkreis (Österreich) um dort ein schönes Wochenende zu verbringen, bei dem auch mal die ein oder andere Halbe Bier getrunken wurde (es musste ja keiner fahren!). Vom Wetter lassen sich NSU-Fahrer ja bekanntlich nicht den Spaß verderben und so war es uns auch egal, dass an diesem Wochenende der Herbst Einzug hielt.

Nach dem Anreisetag (Freitag) ging es Samstags in Richtung der Grenzstadt Schärding am Inn. Dort bestiegen wir das Restaurantschiff der Innschifffahrt um in Richtung Passau abzulegen. Nach dem Mittagessen an Bord, empfing uns am Anleger bereits der Stadtführer um uns die Besonderheiten Schärdings näher zu bringen. Hauptsächlich drehte es sich dort um das Thema Hochwasser in allen Dekaden der Zeitgeschichte. Wie soll es auch anders sein in einer Stadt an der der Inn fast 400 Meter breit ist, nur um wenige Kilometer entfernt sich auf 60 Meter zu verjüngen. Da braucht man kein Hellseher zu sein....

Abends ging es recht lustig her - nicht ganz unschuldig daran war der Besuch aus Berlin: unser Außenposten - der Breiß`n Beda und die Alfa-Sybille, -Sandra, -Susanne....was auch immer ;-)  (Peter und Sylvia). Kein Wunder, dass es am Abreisetag (Sonntag) etwas länger dauerte, bis die ersten zum Frühstück auftauchten.

An dieser Stelle soll, darf und muss die Danksagung folgen:
Als allererstes bedanke ich mich im Namen ALLER IG-Mitglieder bei unserem Präsi, dem Hias. Ohne ihn gäbe es uns schlicht und ergreifend nicht. Sein unermüdlicher Einsatz für die IG hat aus uns eine ganz tolle Truppe gemacht!!! Desweiteren ein Dank an alle Mitglieder. Ohne euch/uns würde sich gar nichts bewegen und alles würde im Sand verlaufen. Auch einen recht herzlichen Dank an alle Freunde, Unterstützer und befreundete NSU-Clubs der NSU-IG-Rosenheim. In den letzten 10 Jahren hat sich ein wahnsinnig schönes Netzwerk von NSU-Verrückten entwickelt. Das ist es, wofür wir unser Hobby etwas exzessiver betreiben, als Oldtimerfahrer die nur "mit sich selbst" Ausfahrten veranstalten ;-)
Und der letzte und wichtigste Dank gilt (sofern nicht selbst in der IG aktiv -> Dani + Liesl) unseren Frauen, die unendlich viel Toleranz für solche "Kindsköpfe" aufbringen!

Wir freuen uns schon auf die nächsten 10 Jahre "NSU-IG-Rosenheim".......

Parkplatz vor dem Hotel

gemütliches Beisammensein

Abfahrtsbesprechung vor dem Hotel

Hoffentlich heute kein Hochwasser....

Restaurantschiff und Brauereischiff

Gleich gibt`s "Futter"....

Kloster Vornbach kurz vor der Engstelle des Inns

Los geht`s zur Stadtführung

Beeindruckende Hochwassermarken

Granitmuseum und Schifffahrtsmuseum in Schärding

Der Schirmhalter aus Berlin

Stadtplatz Schärding

"Grüner Carport" vor dem Hotel

29. August 2017

Liebe Freunde der IG-Rosenheim,

anbei findet ihr die nächsten Termine unseres befreundeten NSU-Clubs "Prinz-Club-Schwaben". Vielleicht findet ja der ein oder andere die Zeit und stattet ihnen einen Besuch ab!?
 
1. - 3. September 2017 NSU-Spektakel in Schiltach und Schramberg – Sommerclubtreffen des NSU-Prinz Club Schwaben e.V. mit Besuch der NSU-Sonderausstellung im Uhrenmuseum Schramberg am Samstag 2. September, Beginn 10.30 Uhr.
Highlight der Veranstaltung ist das Zeitzeugengespräch mit Siegfried Spiess und Kurt Brixner

7. -  8. Oktober 2017 Veterama Mannheim Maimarktgelände  
Clubstand des NSU-Prinz Club Schwaben e.V.:  Veterama Mannheim
Gäste/NSU-Fahrer sind immer gern gesehen, um den wundgelaufenen Füßen ein bisschen Erholung zu gönnen! Kaffee gibt’s immer und meist auch etwas Süßes!

Samstag, 28. Oktober NSU-Prinz Club Schwaben e.V. Clubtreffen ab 18.00 Uhr (im Nebensaal)

Restaurant Glemshof, Glemseckstr. 35, 71229 Leonberg, Tel: 07152 47461 - Gäste/NSU-Fahrer sehr herzlich willkommen!

Sonntag, 12. November Frühschoppen (mit Teilekruschteln: Sportprinzteile und 1000er Teile suchen ein neues Zuhause) ab 10.30 Uhr im Clubräumle 72184 Weitingen, Dorfstraße (Kaffee, Brezeln, Kuchen…) Anschließend gemeinsames Pizza-Essen um die Ecke! - Gäste/NSU-Fahrer sehr herzlich willkommen!

Samstag, 16. Dezember Gaststätte Waldeck in Deizisau ab 17.30 Uhr, 73778 Deizisau, Kirchstr. 140, Tel: 07153/27535 - Gäste/NSU-Fahrer sehr herzlich willkommen!

Warm-Up Motorworld München

Am Wochenende waren wir beim 4. Warm-up auf dem Motorworld Gelände München. Zum Jahreswechsel 2017/2018 soll die Motorworld München fertig sein. Im Moment schaut es noch nach sehr viel Arbeitsstunden aus. Wir sind ja gespannt, ob dieser Wunschtermin eingehalten werden kann.
Dani und Stefan




 

8. August 2017

Fundstück der Woche (Teil 57)

Heute seit längerem mal wieder ein echtes "Fundstück" gesehen - 4er Prinz in Neubeuern! Mit Rosenheimer Kennzeichen und uns nahezu (beim Lenz war er wohl schon mal - hat seine Kennzeichenhalterung schon angebracht) unbekannt. Deshalb die herzliche Einladung an den Fahrer (sofern er es liest!?) unseren Stammtisch zu besuchen. 

 

30. Juli 2017

Ausfahrt mit den Kollegen vom Traunsteiner Ro 80-Stammtisch

Heute waren wir mit den Kollegen vom Traunsteiner Ro 80-Stammtisch auf einer kleinen Bayern-Österreich-Runde unterwegs. Los ging es beim Lenz an der Werkstatt (KFZ-Lankes in Bernau a. Ch.) nach Gasteig (Gemeinde Kirchdorf in Tirol) zum "Wilden Käser". Dort hatten wir eine Käsereibesichtigung mit anschließender Käse-Verkostung. Von dort ging es am Walchsee vorbei nach Oberaudorf zum Bergrestaurant "Hummelei" mit einer spitzenmäßigen Aussicht. 

Hier die Bilder:




















Links zur Ausfahrt:
http://www.wilder-kaeser.at/ 
http://www.hummelei.de/ 
http://www.kfz-lankes.de/index.html