Herzlich Willkommen auf der Seite der NSU-Prinz-IG-Rosenheim


Wir begrüßen auf dieser Seite alle NSU-Fahrer, -Fans, und -Freunde! Nicht nur, wie der Namen vermuten lässt, Prinz-Fahrer! Hier bekommt Ihr die aktuellsten News und Nachrichten unserer IG. Alle die uns noch nicht persönlich kennengelernt haben, laden wir auf diesem Wege zu unserem monatlichen Stammtisch ein. Dieser findet immer am 3ten Freitag im Monat (ab 19:30 Uhr) beim Huberwirt in Westerndorf/Pang bei Rosenheim statt.


Wer eine(n) Beitrag, Veranstaltungsbericht, Fragen oder Sonstiges auf unsere Seite stellen möchte, geht -in Ermangelung eines Forums- bitte wie folgt vor:
Kurze Email mit Anliegen, Text und/oder Bild an nsu-ig@gmx.de oder über das Kontaktformular unter "Kontakt" in der Navigationsleiste und wir kümmern uns um den Rest
!!!

30. Januar 2019

Scheibenwischerumbau – Sinn oder Unsinn!

Die Frage warum man etwas umbaut an einem Oldtimer und ob es eine notwendige Verbesserung ist will ich hier nicht erörtern. Diese Diskussion ist meist endlos und führt zu nix.
Da unsere Autos meistens nicht mehr im klassischen Alltag bewegt werden sind die Scheibenwischer auch nicht mehr so belastet. Probleme wie Schneeblockaden sind eher selten. Dennoch sollte die Scheibenwischeranlage bei starkem Regen funktionieren.
An meinem Prinz TT hat mich immer die Befestigung zwischen Wischarm und Achse gestört.
Hier haben wir eine 6mm Wischachse und der Arm wird einfach mit einer Schraube an die Wischachse geklemmt. Hat zur Folge das bei starker Belastung die Verklemmung überdrückt wird , die Welle sich dreht und der Arm stehen bleibt oder sogar abfällt.
Scheibenwischerwelle Typ 67
Moderne Autos haben 10er Wellen mit einem verzahnten Konus bei dem der Arm auf dem Konus einstellbar ist und mit einer 8er Mutter auf dem Konus verschraubt ist. Die stärkeren Wellen werden nur benötig weil man grössere Scheiben mit Wischblattlängen von 500-700mm verbaut.
Vorteil dieses Systems ist die Einstellbarkeit der Wischarmposition als auch eine höhere Festigkeit gegen stärkere Belastungen.
Ziel war es so ein System für meinen TT zu bekommen.
Fündig wurde ich beim NSU 1200C
Diese Fahrzeuge haben andere Wischermotoren als Prinz4 und TT und eine 8er Welle (mit 6er Gewinde am Ende)mit dem von mir gesuchten Konussystem.
Scheibenwischerwelle 1200C
Natürlich waren die Teile nicht so einfach austauschbar, da Wischerachsen und die Gewindehülse vom 12c um ca. 15-20mm länger sind.
Als erstes muss man die Gewindehülse (M12) und die darin befindlichen Wischerachse auf die Länge vom Typ 67 (ca.60mm) kürzen. (Messinggewindehülse)
Danach muss man den Wischerhebel mit Kugelkopf von der Typ 67-Wischerachse so trennen, sodaß man sie später wieder verwenden kann.
Anschießend die gekürzte Wischerachse vom 12c mit dem Wischerhebel vom 1000der wieder verschweißen.

Um die Gewindehülse vom 12c (M12) in das Montagegestell vom Typ 67 einbauen zu können, müssen die Aufnahmelöcher von M10 auf M12 aufgebohrt werden. Nun können die 12c Wischerachsen/Hülsen am Gestell montiert werden. Man kann die Gewindehülsen nach dem Einbau in das Fahrzeug in der Höhe ausrichten, anpassen und kontern. Fertig.

Ich habe jetzt ein gutes Gefühl, falls es mal regnen sollte.
Gruß
Thomas Czeschka

16. Januar 2019

+++Save the Date+++

Vom 31.05.-02.06.2019 ist es wieder soweit. Am Campingplatz Mariengrund in Bernau am Chiemsee findet das Frühlingsfest statt. 

Was diese Nachricht qualifiziert auf unserer Homepage beworben zu werden, fragen Sie? 

Zwei Dinge: erstens ist das Frühlingsfest ein Oldtimertreffen, welches in unserer Gegend immer noch als Geheimtipp gilt und der zweite Grund ist, dass die Besitzerinnen einen NSU 1200c ihr Eigen nennen. In diesem Jahr feiern sie das 65jährige Bestehen des Campingplatzes und so gibt es im Rahmenprogramm jede Menge Attraktionen. Der Untertitel der Veranstaltung lautet: "Oldtimer - Kino - Musik - Mode". Das lässt doch so einiges vermuten - also: Save the Date!!!

 

NSU-Nachwuchs

Wenn der Opa mit dem Enkel...auf ein NSU-Treffen fährt und der Opa auch noch IG-Mitglied ist, hat der Nachwuchs natürlich auch das passende Outfit an...ist doch klar!!! (Und wenn man dann noch -wie man sieht- dem Opa zur rechten Zeit den Schlüssel mopst, sind die ersten TT-Fahrstunden nicht mehr weit!)


 

11. Januar 2019

TT Umbau

Lenz Lankes, KFZ-Meister aus Bernau am Chiemsee, hat mir mein Automatik-Getriebe (1200 C Automatic) wieder in Ordnung gebracht.
Er war der Einzige, der sich an dieses Problem herangetraut hat. Voller Ehrgeiz und unermüdlicher Energie hat er dran gearbeitet und es geschafft, meine Schaltung, die der des NSU Ro 80 ähnelt, wieder funktionsfähig zu machen.

Dafür bin ich ihm sehr dankbar und habe mit dem gleichen Ehrgeiz versucht seinen TT im Maßstab 1:18 nachzubauen. 
Er ist genauso gut wie mein Getriebe.
Lev wünscht noch einen schönen Tag.

Brandschutzvorrichtung für NSU`s

Hallo NSUler!
 
Da wir erst kürzlich wieder einmal einen NSU-Motorbrand zu bedauern hatten, möchte ich hier mal eine Idee/Vorschlag von einem NSU-Kollegen aus dem NSU-PRINZ-Club-Schwaben, Alfred Benkart, vorstellen.
Für mich macht diese Idee einen stabilen und sinnvollen Eindruck. Vielleicht ist das eine Anregung für den einen oder anderen NSUler diese Halterung nachzubauen. 
Lev 


5. Januar 2019

Das war 2018 - Ein präsidialer Rückblick

Jetzt sitze ich vor einem leeren Bildschirm und soll einen kleinen Jahresrückblick schreiben. Dabei weiß ich gar nicht so recht, wo ich anfangen soll - so viel war los im letzten Jahr. Am besten einfach der Reihe nach:

Am März-Stammtisch wurde das Buch "Besser fahren auf NSU - Karikaturen von Rudolf Griffel"  (geschrieben von Heiko Rossnagel und Lydia Griffel) erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und
eine kleine Abordnung besuchte in Stuttgart die Oldtimer Messe "Retro Classics" und dort natürlich die Messestände der "NSU Scuderia Süddeutschland" und des "Wankel Spider Clubs".

 
Im April waren dann auch schon die ersten Oldtimertreffen zu besuchen. Traditionell in Mühldorf, München auf der Theresienwiese und das Treffen in Straubing.

Der Mai war fast schon zu voll mit Veranstaltungen die wir besuchten. Da war der Vatertags-Ausflug nach Pfarrkirchen im Rottal zum größten Oldtimertreffen in Niederbayern, das 38. Internationale NSU Treffen in Cavallino, die "Bavaria Historic" in Maxlrain - wo wir, dank Dani, wieder einen großen reservierten Parkplatz hatten, um unsere NSU-Fahrzeuge zu präsentieren. Einige Stammtischler besuchten auch noch den  "KAMPF der ZWERGE" am Hockenheim-Ring. Das nenne ich mal ein volles Programm!



 
Im Juni war es dann wieder etwas ruhiger - es wurden einige kleinere, lokale Veranstaltungen in der Region besucht.

Im Juli besuchten wir mit sechs Prinzen das "Kleine Internationale NSU Treffen im Schwarzwald". Es war herrlich mit den Prinzen durch den Schwarzwald zu fahren und sich mit allerlei kulinarischen Spezialitäten aus dem Schwarzwald zu verwöhnen.


 Anfang August war bei allerschönstem Hochsommer-Wetter der Termin für das lange angekündigte Fotoshooting mit Erwin Binder (www.erwin-binder.de) am Torfbahnhof in Rottau und in einem großen Steinbruch in Marquartstein. Es war ein sehr schöner Tag - die Bilder sprechen für sich.
Ende August besuchten wir noch das 9. NSU Treffen der NSU IG Salzburg-Bayern in Hof bei Salzburg.







Im September war auch noch einiges los. Die "Riedenburg Classic" - dort hat unser Heinz mit seinem schnellen Prinzen den 1. Platz unter allen Teilnehmern belegt. Insgesamt waren 9 NSU dabei.
Dann war da noch das Treffen in Taufkirchen bei Kraiburg, wo unsere Dani erstmals ihren erst kürzlich gekauften Prinz 1000 C nach 31-jährigem Dornröschenschlaf der Öffentlichkeit gezeigt hat.
Am Stammtisch bekamen wir Besuch von Peter Zellmer aus Berlin mit seiner Gattin und von dem ehemaligen NSU-Ingenieur Thomas Ammerschläger. Zum Saisonabschluss trafen wir uns noch in Staudach-Egerndach zum Oldtimertreffen beim Gasthaus Ott mit 6 Prinzen und weil’s gar so schön war, machten wir auch gleich noch eine ausgedehnte Ausfahrt ins benachbarte Österreich. Noch zu erwähnen ist das Rossfeldrennen bei Berchtesgaden, das einige von uns besuchten, da es unter den Teilnehmern einige NSU zu bestaunen gab.



 

Im Oktober fuhr unser Werner mit seinem TT als einziger NSU auf dem "Red Bull Ring" in Spielberg mit beim "VENTILSPIEL".


Im Dezember war noch eine Abordnung in Nürnberg um die "Retro Classics Bavaria" zu besuchen. Leider war nur ein NSU zu sehen - ein Sport Prinz im Schrottzustand. Schade, in Nürnberg gibt es doch einige NSU!?


Alle 12 Stammtische waren immer sehr gut besucht - so zwischen 15 und 30 Teilnehmer kamen immer. Noch positiv erwähnen möchte ich, dass auch öfter  Ro 80-Fahrer aus der Region bei unserem Stammtisch vorbeischauen. Auch Familie Doppler aus Niederösterreich schaut öfters im Jahr bei uns vorbei, was uns immer sehr freut wenn sie von soweit zu unserem Stammtisch kommen.

Auf einige Veranstaltungen im neuen Jahr möchte ich auch noch kurz hinweisen:
- das 39. Internationale NSU Treffen in Möhnsen in der Nähe von Hamburg vom 30.5.-2.6.2019
- das NSU-Camp in Naumburg bei Kassel vom 9.8.- 11.8.2019
- und das NSU-Spektakel in Kärnten vom 30.8.- 1.9.2019 am Affritzer See

Ich wünsche euch allen noch ein gutes, gesundes und pannenfreies Jahr 2019

Euer Präsi - Da Hias