Herzlich Willkommen auf der Seite der NSU-Prinz-IG-Rosenheim


Wir begrüßen auf dieser Seite alle NSU-Fahrer, -Fans, und -Freunde! Nicht nur, wie der Namen vermuten lässt, Prinz-Fahrer! Hier bekommt Ihr die aktuellsten News und Nachrichten unserer IG. Alle die uns noch nicht persönlich kennengelernt haben, laden wir auf diesem Wege zu unserem monatlichen Stammtisch ein. Dieser findet immer am 3ten Freitag im Monat (ab 19:30 Uhr) beim Huberwirt in Westerndorf/Pang bei Rosenheim statt.


Wer eine(n) Beitrag, Veranstaltungsbericht, Fragen oder Sonstiges auf unsere Seite stellen möchte, geht -in Ermangelung eines Forums- bitte wie folgt vor:
Kurze Email mit Anliegen, Text und/oder Bild an nsu-ig@gmx.de oder über das Kontaktformular unter "Kontakt" in der Navigationsleiste und wir kümmern uns um den Rest
!!!

30. Januar 2019

Scheibenwischerumbau – Sinn oder Unsinn!

Die Frage warum man etwas umbaut an einem Oldtimer und ob es eine notwendige Verbesserung ist will ich hier nicht erörtern. Diese Diskussion ist meist endlos und führt zu nix.
Da unsere Autos meistens nicht mehr im klassischen Alltag bewegt werden sind die Scheibenwischer auch nicht mehr so belastet. Probleme wie Schneeblockaden sind eher selten. Dennoch sollte die Scheibenwischeranlage bei starkem Regen funktionieren.
An meinem Prinz TT hat mich immer die Befestigung zwischen Wischarm und Achse gestört.
Hier haben wir eine 6mm Wischachse und der Arm wird einfach mit einer Schraube an die Wischachse geklemmt. Hat zur Folge das bei starker Belastung die Verklemmung überdrückt wird , die Welle sich dreht und der Arm stehen bleibt oder sogar abfällt.
Scheibenwischerwelle Typ 67
Moderne Autos haben 10er Wellen mit einem verzahnten Konus bei dem der Arm auf dem Konus einstellbar ist und mit einer 8er Mutter auf dem Konus verschraubt ist. Die stärkeren Wellen werden nur benötig weil man grössere Scheiben mit Wischblattlängen von 500-700mm verbaut.
Vorteil dieses Systems ist die Einstellbarkeit der Wischarmposition als auch eine höhere Festigkeit gegen stärkere Belastungen.
Ziel war es so ein System für meinen TT zu bekommen.
Fündig wurde ich beim NSU 1200C
Diese Fahrzeuge haben andere Wischermotoren als Prinz4 und TT und eine 8er Welle (mit 6er Gewinde am Ende)mit dem von mir gesuchten Konussystem.
Scheibenwischerwelle 1200C
Natürlich waren die Teile nicht so einfach austauschbar, da Wischerachsen und die Gewindehülse vom 12c um ca. 15-20mm länger sind.
Als erstes muss man die Gewindehülse (M12) und die darin befindlichen Wischerachse auf die Länge vom Typ 67 (ca.60mm) kürzen. (Messinggewindehülse)
Danach muss man den Wischerhebel mit Kugelkopf von der Typ 67-Wischerachse so trennen, sodaß man sie später wieder verwenden kann.
Anschießend die gekürzte Wischerachse vom 12c mit dem Wischerhebel vom 1000der wieder verschweißen.

Um die Gewindehülse vom 12c (M12) in das Montagegestell vom Typ 67 einbauen zu können, müssen die Aufnahmelöcher von M10 auf M12 aufgebohrt werden. Nun können die 12c Wischerachsen/Hülsen am Gestell montiert werden. Man kann die Gewindehülsen nach dem Einbau in das Fahrzeug in der Höhe ausrichten, anpassen und kontern. Fertig.

Ich habe jetzt ein gutes Gefühl, falls es mal regnen sollte.
Gruß
Thomas Czeschka

1 Kommentar:

  1. Danke, das du meinen NSU 1200 C als modernes Auto bezeichnest.

    AntwortenLöschen